Skip to main content

Samsung PS60E6500ESXZG 152 cm (60 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfm, DVB-T/C/-S2, CI+, Smart TV) schwarz

Anzeige

Samsung PS60E6500ESXZG 152 cm (60 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfm, DVB-T/C/-S2, CI+, Smart TV) schwarz

Samsung PS60E6500ESXZG 152 cm (60 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfm, DVB-T/C/-S2, CI+, Smart TV) schwarz

  • Full HD Plasma-Fernseher mit 152 cm (60 Zoll) Bildschirmdiagonale und 1.920 x 1.080 Pixel Bildschirmauflösung
  • 3D-Technologie mit 2D / 3D Konvertierung
  • 3D HyperReal Engine für verbesserte Bildqualität; SRS Theater Sound HD für satten, kraftvollen Klang
  • Bildwiederholrate: 600 Hz Subfield Motion, DVB-T / C / S2 (MPEG4 / HD), HDMI, USB-Anschlüsse
  • Lieferumfang: PS60E6500ESXZG Fernseher schwarz, Fernbedienung, 2x 3D-Brillen, 3D Active Shutter Brille, Batterien, Handbuch, Stromkabel

Samsung PS60E6500 Plasma-TV 3D, Neuware vom Fachhändler

Unverb. Preisempf.: EUR 2.130,98

Preis:

Anzeige

Ähnliche Beiträge:


Kommentare

Franky „Workaholic“ 14. September 2013 um 12:31

25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
nach anfänglichen Einstellungsproblemen nun Weltklasse (Stand 2012), 13. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Samsung PS60E6500ESXZG 152 cm (60 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfm, DVB-T/C/-S2, CI+, Smart TV) schwarz (Elektronik)

Ich suchte seit Jahren den perfekten TV. Den gibt es nicht. Aber dieser hier ist nah dran (in 60″ Variante. Die 51″ Variante hat mehr Mängel & schlechteren Schwarzwert).
BITTE BEACHTEN: ICH STELLE 2 EINSTELLUNGSMÖGLICHKEITEN FÜR MODUS „FILM“ und „STANDARD“ in die ersten Kommentare nach dieser Rezension.
Sie sollten auch immer ein Firmware-Update machen, sobald sie Internet eingerichtet haben.

Kurze Dinge vorweg, da dies hier etwas stiefmütterlich behandelt wird:
– Es gibt endlich keinerlei einbrennen mehr. Während dies bei Panasonic auch 2012 noch problematisch ist, hat es Samsung im Griff. Auch nach mehreren Stunden Test (zB HUD bei Spielen oder Senderlogos o.ä. zieht nichts nach beim umschalten).

– Der PS60E6500 eignet sich (u.a. darum) auch hervorragend zum zocken. Bei Spielen mit der PS3 zeigt sich keinerlei Input-Lag (auch bei Ego-Shootern). Es gibt dazu 2 Einstellungsmöglichkeiten:
a) allgemein –> Spielemodus –> an.
b) eine TV-Testmagazon hat herausgefunden, dass der Input-lag nochmal sinkt, wenn man den Kanal (an dem die Konsole anliegt) in „PC“ umbenennt. Dies geht über „SmartHub“ – Quelle – Tools – Name bearbeiten. Da mir die Standard Einstellung dann jedoch viel zu dunkel war und im Gefecht Gegner nicht mehr zu erahnen waren, etc habe ich Bildeinstellungen folgendermaßen geändert
Bildmodus; Standard . Zellhelligkeit : 20. Kontrast : 95. Helligkeit : 65 (hier kann man meist aber auch in den Spielen verstellen, daher zu variieren) . Schärfe : 20.

Der eingebaute Receiver:
Ich hatte zuerst den Sky Receiver benutzt, aber bin umgestiegen auf den internen Receiver. Dieser ist beim umschalten ein klein wenig langsamer, aber immernoch schnell.

Festplatte:
Um Timeshift und Aufnahmen zu ermöglichen habe ich eine 2,5″ Festplatte mit 1TB angehängt. Diese habe ich vorher in 2 Partitionen am PC unterteilt. Die eine Partition habe ich am TV formatiert (macht er automatisch, sobald man was aufnehmen will) und nutze die 300GB für Aufnahmen des TV. Das Timeshift ist etwas träge, bis es stoppt und die Aufnahmeverwaltung war an meinem alten Humax irgendwie logischer, aber so habe ich 1 Kasten weniger rumstehen.
Die andere Partition habe ich am PC ganz normal mit Daten befüllt und kann somit alle meine Serien, Filme, Bilder, Musik,… die ich sonst am Pc habe, direkt am TV abspielen. Super!

Sky:
Ich nutze ein Unicam Modul (rev.2) mit Sparta 5.34. Darin schiebt man die Sky Karte und das Modul wiederum in den TV. Schon kann man auch Sky aufnehmen (geht nicht mit dem CI-Modul von Sky).

Der Ton:
Die allermeisten Flachbildfernseher stinken richtiggehend ab, was den Vergleich zu alten Röhren-TV angeht. Der PS60E65000 gehört defintiv nicht dazu. Meine Hifi-Anlage habe ich quasi nie an. Auch Filme machen Spaß damit. Deutlich besser als die Konkurrenz.

Kritik:
Das man heutzutage solche Qualitätsschwankungen hat, ist unglaublich. Es gleicht einer Lotterie, ob man bei Panasonic, Philips, Samsung ein fehlerfreies Modell erhält.
Mein Modell HATTE anfangs surren. Auch ich fand es nervtötend. Austausch & Reparatur durch Samsung-Service bringt wohl auch nur in seltensten Fällen Verbesserung (s. Hifi-Forum: DER SAMSUNG PSXXE6500 THREAD). Dazu gilt es folgendes zu wissen: Das Plasma-typische surren strahlt in einer besonderen Frequenz wie ein Strahl ab. Das surren ist am lautesten, wenn man EXAKT mittig vorm TV sitzt. Wenn man bereits 30cm links/rechts vom Samsung Zeichen oder tiefer als die Bildmitte sitzt ist es weg. Zu Beginn hörte ich das surren / brummen auch an jedem anderen Platz im Raum, aber dies wurde immer weniger und ist nun nach 3-4 Wochen Benutzung vollständig verschwunden. Ich kann es nur noch rekonstruieren, wenn ich den Kopf wirklich exakt mittig vorm Bild habe (schon 15cm Unterschied vertikal/horizontal gar nichts), Ton ausmache und mich darauf konzentriere.
Die Sendersortierung ist umständlich und ich habe sie darum am PC mittels „SamToolBox“ (s. google) gemacht. Beim 2. Versuch hat es geklappt.

Andere Fehler wie Line-Bleeding, einbrennen, DSE,Banding,… konnte ich selbst nach Tests mit so genannten Break-In Bildern und Fussball, etc. nicht feststellen.
Ab und an gibt es ABL (Auto Brightness Limiter or Brightness Fluctuation), weil die neuen TV-Regularien den Stromverbrauch senken sollen. Dann werden große weiße Flächen leicht abgedunkelt (nicht so strahlend wie bei LCD). Dies lässt sich über die Zellhelligkeit usw. eindämme (s. Kommentar).

Apropos Stromverbrauch: dieser liegt hier bei etwa 6 cent/Stunde. Also bei 200 Tagen á 4 Stunden: 48€. Das sind etwa 25€/Jahr mehr als bei einem LCD/LED. Wenn man Größe, Bildqualität, Anschaffungspreis mit…

Weitere Informationen

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

madjim 14. September 2013 um 13:01

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Plasma TV 60 Zoll PS60E6500, 29. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Samsung PS60E6500ESXZG 152 cm (60 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfm, DVB-T/C/-S2, CI+, Smart TV) schwarz (Elektronik)

So nun mein Bericht:
Seit 4 Tagen habe ich den 60E6500 zu Hause stehen. Da ich an Fri + Sa arbeiten musste konnte ich erst ab Sonntag mich mit dem Teil etwas beschäftigen.

Dies ist mein 3. Plasma. Mein 1. war ein Pansonic TXE42 irgend was, dann ein Samsung 42B450. Beide „nur“ mit 1024×768.

Allgemeines

So nun zum E6500. Anfänglich war ich vom Bild her etwas enttäuscht, ich empfand es als etwas dunkel. Kein Sparmodus und auf Standard.Das besserte sich jedoch relativ schnell. Es dauerte etwa 1 Tag bis Bild heller wurde. Inzwischen kann man sogar das Bild im Ecomodus „mittel“ fahren und es ist noch ausreichend hell.
Die Farben wirken natürlich, das Schwarz ist so schwarz wie es nur sein kann. Ich habe bisher nur wenig an den Einstellungen geändert. Lediglich den Kontrast habe ich etwas herunter gefahren. Ich bin auch kein Spezialist, eher Laie.
Ich konnte auch so gut wie kein „Brummen“ feststellen. Mein B450 ist erheblich lauter. Hier hat Samsung eindeutig nachgebessert.

Note +++

HD Beurteilung:

Der E6500 begeistert bei HD Material. Sehr scharfe Darstellung, so gut wie kein nachleuchten. Avatar sieht noch mal eine klasse besser aus als auf den „alten“ Samsung B450 und da sah es schon gut aus.
Ich konnte auch kein 24p „Stottern“ erkennen. Ich muss dazu jedoch sagen das ich meist über mein HTPC (AMD Llano APU) schaue. Hier arbeitet die AMD Software quasi noch mit. Eine klassischen Blueray/DVD Player habe ich schon seit Jahren nicht mehr.

Note +++

3D Beurteilung:

Hier bin ich leider noch ziemlich unerfahren. Bisher hatte ich noch kein 3D fähiges Gerät. Ich kann daher nur meine 3D Erlebisse im Kino zum Vergleich hernehmen und das was ich in diversen Elektronikmärkten ausprobieren konnte.

Erstmal zu den Brillen. Für Alle die es noch nicht wissen sollten, JA es sind 2 Brillen dabei. Es dürfte sich um dieses Modell handeln[…]. Einzeln sind Sie ab ca. 16€ derzeit zu haben. Also nicht gerade die teuersten 3D Brillen, aber aktiv!! Sie erfüllen Ihren zweck.

3D funktioniert erstaunlich gut. Es kommt echtes 3D Feeling herüber. Allerdings hängt es such stark von der Qualität der 3D Effekte vom Film ab.
Auch die Konverter Funktion 2D zu 3D funktioniert akzeptabel. Mann darf hier jedoch keine Wunder erwarten. Ich sehe es eher als nettes Gimmick.
Ich muss auch gestehen das mir persönlich die 3D Funktion nicht so wichtig ist. Wieviel 3D schaut man den wirklich?

Wegen der Shutter Funktion der Brillen kann es sein das man das Flimmern deutlicher war nimmt. Das Bild wirkt etwas unruhiger. Hier hängt es von persönlichen Empfinden ab. Mich hat es minimal gestört. Kann jedoch damit leben. Mein subjektiver Eindruck ist das die Bildqualität im 3D Modus etwas abnimmt.

Note ++

SD Beurteilung:

Nach wie vor dürfte PAL Auflösung (SD) die meist verwendete sein. Hier liegt ja bekanntlich eines der großen Stärken von Plasma Displays. Bei SD haben LCDs/LEDs oft noch Probleme.
Was soll ich sagen, hier gibt es so gut wie keine Steigerung zu meinen alten B450. Wie denn auch? Ich denke es gibt kaum einen Plasma der bei SD wirklich schlecht ist. Das Bild ist einfach nur gut. Selbst bei dieser Größe ist kaum ein „Treppeneffekt“ wahrnehmbar. Unser Sitzabstand beträgt „nur“ ca. 2.5m. Ob es noch besser geht kann ich nicht sagen.
Auch hier hängt es jedoch von der Bildqualität des Filmmaterials ab. Zum Beispiel sieht „Star Trek the next generation“ aus den 80zigern ziemlich schlecht aus. Liegt aber einfach an der schlechten Konvertierung von NTSC zu PAL. Stargate SG-1 sieht hingegen klasse aus, obwohl „nur“ in PAL Auflösung.

Note +++

Sport:

Sport Übertragungen ist für jeden Nicht Röhren TV die Königsdisziplin. Aus diesem Grund bin ich vor jahren von LCD zu Plasma gewechselt da damals LCD für mich einfach unerträglich war ganz besonders bei Fussball. Das „Jittern“ war einfach zum K**zen.
Immer wenn ich bei MM/Saturn bin, schaue ich in die TV Abteilung rein um zu vergleichen. LCD ist zum Teil inzwischen besser geworden, doch nach wie vor sehe ich den Ball „springen“. Auch die Bewegungsunschärfe ist für mich bei LCD deutlich zu erkennen. Auch wenn Plasma hier auch seine Probleme hat, sind Sie aus meiner Sicht deutlich weniger ausgeprägt wenn man das auch nicht unbedingt verallgemeinern kann. Sicherlich gibt es auch bei Plasma Aussreiser.

Zurück zum E6500. Bei Sportübertragungen mit schnellen Schwenks spielt der E6500 in der obersten Liga. Kein Jittern, kein Nachziehen, keine Schlieren usw. Die Darstellung bei Sport gehört zu den besten was ich bisher sah. Ganz besonders bei HD da hier…

Weitere Informationen

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

tXC 14. September 2013 um 13:25

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Der beste TV derzeit?, 26. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Samsung PS60E6500ESXZG 152 cm (60 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 600Hz sfm, DVB-T/C/-S2, CI+, Smart TV) schwarz (Elektronik)

Ich stand vor der Wahl zwischen einem STW50 und dem E6500. Die Panasonics haben den minimal besseren Kontrast und Schwarzwert, dafür tonnenweise Fehler, welche schon seit Release des
NeoPlasma Panels oder noch länger bestehen. Der E6500 in der 60″ Variante ist wesentlich heller, fast auf Panasonic Level im Bereich Schwarzwert & Kontrast und ist zudem fast komplett fehlerfrei.

Letztendlich habe ich keine Lust mehr Bugsonic weiter zu unterstützen und habe es mit dem Samsung probiert. Serienstreuung und Bugs gibt es auch hier, aber nicht bei jedem Gerät und nicht seit 2 Jahren die selben Dinge.

Positiv:

+ Farben allgemein: Alle LED’s sehen daneben lächerlich aus, sehr natürliche Farben, exzellenter Schwarzwert
+ Helligkeit: typische Plasma-Vorurteile, Helligkeit ist auf LED Level und übertreibt eben nicht wie diese mit fast schon Neonfarben, am Tage gucken gar kein Problem
+ Bugfrei: fast keine Bugs, bei meinem Gerät: kein DSE, kein Banding, kein Linebleeding, minimales Nachleuchten
+ 1080p BD & mkv: Farben und Schärfe besser als die Panas, Schwarzwert & Kontrast nur minimal schlechter (entwickelt sich aber in den ersten 200h sehr positiv), Referenz?
+ 1080i SKY HD: Sehr Scharf, kein Linebleeding, zu 98% kein DSE, kein Banding
+ 720p PS3 Games: Auch hier sieht alles perfekt aus, trotz nur „720p“, Inputlag sehr niedrig und kaum wahrnehmbar (es gibt extra settings um ihn zu reduzieren)
+ Natives 3D: Getestet mit Avatar, besser als die angebliche Panasonic Referenz da weniger Crosstalk, atemberaubendes zu 99% ghosting-freies Erlebnis mit top Pop-out Effekten exzellenter Tiefenwirkung, viel besser als der Polarisations-Schrott mit halben Bildern
+ konvertiertes 3D: Getestet mit Game of Thrones Staffel 1, konvertiert ist konvertiert da kann der TV auch nichts machen, sieht aber absolut top aus und holt alles raus was geht

Neutral:

o Sound: besser als der Durchschnitt aber es ist eben ein flaches Gerät, ist ok für „Normalos“, wer ein Heimkino will hat einen AV Receiver + System

Negativ:

– Betriebsgeräusche: da es immer wieder überempfindliche Leute gibt die scheinbar nur mit „mute“ schauen, das Surren ist deutlich lauter als normales Plasmasurren, mir ist es egal für andere kann es ein Rückgabegrund sein, Panasonics 2012er Modelle sind hier deutlich leiser

– brightness pops: geübte Augen sehen es definitiv, der Übergang zu hell-dunkel / dunkel-hell stockt minimal, Panasonic schafft das besser

Alles in allem sind beide Geräte (der STW50 und der E6500) absolut grandios und ganze Galaxien vor den schrottigen LED’S ala ES8090. Da die Neo Plasmas Panels von Panasonic mit den extremen Nachleucht Problemen einfach zu viele Bugs haben und diese scheinbar auch nicht behoben werden, habe ich mir den PS60E6500 geholt und bin absolut zufrieden.

Jeder der einen STW/GT/VT50 oder einen alten Kuro LX6090 schonmal zuhause (nicht im Markt) hatte, wird am Schwarzwert meckern. Alle anderen kennen diese Welten sowieso nicht, da diese nur das grau-schwarz mit Flashlights und Clouding eines LED’s kennen.

Das Ganze hier bezieht sich NUR auf die 60″ Variante des E6500. Der 51″ kann hier abweichen.

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*