Skip to main content

Das digitale Heimkino - Magazin

Streaming für Gamer: Twitch ist die Alternative zum Fernsehen

Anzeige

Viele Spielefans greifen nicht mehr selbst zum Controller, sondern schauen anderen Gamern beim Zocken zu. Die sogenannten Let’s-Play-Videos erfreuen sich einer ständig wachsen Fangemeinde. Videoportale wie Youtube oder Twitch übertragen dazu verschiedene Videospiele in Echtzeit via Screencast. Die Fangemeinde schaut somit dem Spieler virtuell über die Schulter. Zudem ist die angeschlossene Community aktiv dabei, die einzelnen Streams zu kommentieren.

Besonders Twitch, ein Tochterunternehmen von Amazon, erfreut sich größter Beliebtheit. Was zunächst im professionellen Gamingbereich (E-Sport) begann, ist nun auch bei vielen Spielefans angekommen. Neben dem Betrachten der verschiedenen Streams sind auch die Kommentare über Headset der einzelnen Spieler und die Anmerkungen der Zuschauer wichtig bei diesem neuartigen Medium.

Entscheidend bei den sogenannten Let’s-Play-Videos ist auch das Auftreten des einzelnen Gamers vor ihrer Fanbase. So übertragen viele professionelle Gamer neben dem eigentlichen Spielgeschehen auch ein laufendes Bild von sich selbst in Echtzeit in die Community. Das eigene Bild wird unmittelbar in einem kleinen Fenster eingeblendet. Somit gehören kritische und witzige Kommentare zum Spielgeschehen einfach dazu.

Multiplayer-Games sind der Favorit bei Twitch

Computerspieler FortniteAn erster Stelle in der Beliebtheit bei Youtube und Twitch stehen entsprechend die bekannten Multiplayer-Games. Dabei sorgt der digitale Wettbewerb zwischen den Spielern während des Games für eine besondere Spannung. Vergleichbar wie bei einer Live-Übertragung einer herkömmlichen Sportveranstaltung fiebern die Fans jeweils mit ihrem bevorzugten Gamer mit. Besonders beliebt sind dabei Shooter Counter-Strike oder die Strategie- und Rollenspiele wie League of Legends oder World of Warcraft.

Grundsätzlich existieren unter Twitch eine Vielzahl an Kanälen zu den unterschiedlichsten Spielen und Themen. Besonders in letzter Zeit rückte das Mehrspieler-Spektakel Fortnite Battle Royale von Epic Games in den Mittelpunkt von Twitch. Eine riesige Zahl an Let’s-Play-Videos über Fortnite werden aktuell veröffentlicht. Dabei hat Fortnite längst einen weltweiten Kultstatus erreicht. Über 100 Millionen aktive Gamer zählt das Spiel. Tendenz steigend.

Tribute von Panem: Die Mutter von Fortnite & Co.

Die Spielidee des Genres Battle Royale leitet sich von dem gleichnamigen japanischen Roman aus dem Jahre 1999 ab. Im Jahre 2000 folgte dann auch der dazugehörige Film. Die Handlung spielt in einer fernen Zukunft in Japan. In jedem Jahr werden Schüler gezwungen, an einem von Staat angeordneten Todesspiel teilzunehmen. 2012 erschien dann der mehrteilige Film Die Tribute von Panem, der einem ähnlichen Prinzip folgt. Daraus erwuchs ein neues Genre bei den Multiplayer-Games.

So sind in den letzten Monaten unterschiedliche Vertreter dieses neuen Spielgenres Battle Royale erschienen. Bisheriger Primus war PUBG (Playerunknown’s Battlegrounds), der allerdings in kürzester Zeit durch Fortnite abgelöst wurde. Weitere Vertreter dieses Genres sind H1Z1: King of the Kill oder Ark: Survival of the Fittest. Auch vergleichbare Konkurrenz-Produkte haben die Zeichen der Zeit erkannt und bauen in ihren Neuveröffentlichungen ebenfalls einen Battle-Royale-Modus ein. Bestes Beispiel sind das kommende Battlefield V oder GTA V mit dem Motor Wars.

Unsere EmpfehlungFortnite – Der perfekte Einstieg. Ratgeber für Battle Royale

Der Beitrag Streaming für Gamer: Twitch ist die Alternative zum Fernsehen erschien zuerst auf streamingz.de.

Quelle: Streamingz.de

Anzeige

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge vorhanden

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*