Skip to main content

Das digitale Heimkino - Magazin

Das Smartphone / Tablet wird zur mobilen Konsole

Anzeige

Aufgrund des vielfältigen Angebots von Spielen und der immer besser werdenden Leistung bei mobilen Geräten, ist das Smartphone längst zu einer ernsthaften Konkurrenz zur heimischen Konsole geworden. In fast alle Altersstufen wird heute zum Handyspiel gegriffen. Vorbei sind umständliche Installationen und komplexe Anleitungen. Heute wird in Sekunden das neueste Spiel online heruntergeladen und schon kann das Vergnügen beginnen.

Besonders die Entwicklung von sogenannten Apps hat diese Tendenz begünstigt. Fast jeder Hersteller bietet heute für sein Smartphone kostengünstige und kostenlose Apps zur Unterhaltung an. Auslöser war sicherlich die Firma Apple, doch nun versuchen auch alle anderen Hersteller auf diesen Zug mit Erfolg aufzuspringen. So kann heute jeder Nutzer eines Handys der neuesten Generation im Handumdrehen auf die neuesten Games zurückgreifen. Selbst die teuersten Neuheiten schlagen dabei nur mit wenigen Euros zu Buche. Dies ist sicherlich ein zusätzlicher Anreiz für viele Gelegenheitsspieler. So hat heute fast jeder sogenannte „casual player“ die passenden Spiele in seiner Jackentasche.

Weitere Entwicklungen werden folgen

Erste Untersuchungen zeigen, dass fast jeder Erwachsene gelegentlich zu einem Spiel auf seinem Handy greift. Dabei ist dies keine Frage des Geschlechts. Auch Frauen greifen mit Begeisterung zu Handy-Games. Hier werden meist nur andere Spiele bevorzugt, als bei den männlichen Mobil-Gamers. Nur bei der älteren Generation scheint das Spiele-Fieber auf dem Handy noch nicht ausgebrochen zu sein. Daher zeigen Forschungsergebnisse deutlich auf, je jünger der Nutzer ist, desto mehr wird auf dem Smartphone gespielt.

Dabei steht diese Entwicklung erst am Anfang. Leistungsstarke Smartphones und Tablets sind erst seit wenigen Jahren auf dem Markt. Somit ist hier noch ein riesiges Marktpotential zu bedienen. Der mobile Unterhaltungssektor steckt somit noch in den Kinderschuhen. Besonders durch schnellere Datenleitungen werden sich völlig neue Möglichkeiten beim mobilen Spielen ergeben. Die zeitaufwendige Datenspeicherung sowie rechnerintensive Rechnerleistungen werden einfach an einen stationären Host ausgelagert und das Smartphone wird zum intelligenten Joystick mit Display und Online-Anbindung. Auch das direkte Streaming von Online-Games rückt bereits in greifbare Nähe.

Smartphones legen für Gamer nach

Um dem mobilen Spieler auch die passende Ausstattung an die Hand zu geben, drängen nun die ersten Handys auf den Markt, die spezielle Elemente besitzen, um noch besser das einzelne Spiel zu kontrollieren. Bestes Beispiel ist das aktuelle Handy Xperia Play von Sony Ericsson, das einen integrierten Controller besitzt und zudem die Möglichkeit bietet, Spiele direkt von der Playstation Konsole zu übernehmen. Vergleichbare Angebote von anderen Anbietern sind bereits in der Vorbereitung.

Bereits heute bieten die ersten Smartphones und Tablets die Möglichkeit, hochauflösende Bilder direkt an einen Fernseher zu übermitteln. Dabei wird die Qualität der Grafik permanent verbessert, so dass mittelfristig sogar die klassische Spielekonsole von mobilen Geräten ersetzt wird. Auch das Thema 3D wird sicherlich auf einem mobilen Gerät den eigentlichen Durchbruch schaffen. Erste Geräte sind bereits am Markt. Die Qualität der dreidimensionalen Bilder ist verblüffend. Die Tendenz zeichnet sich eindeutig ab. Die Zukunft des Gaming ist mobil.

Anzeige

Ähnliche Beiträge:

  • Keine ähnlichen Beiträge vorhanden

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*