Skip to main content

Können Sie beim Fernsehen das eigenen Kapital mehren?

Anzeige

Niedrige Zinsen stellen aktuell für Kapitalanleger ein echtes Problem dar. Klassische Geldanlagen werfen keinerlei Erlöse ab. Häufig sind die zu erzielenden Gewinne niedriger als die aktuelle Inflationsrate. Die Folge: Ihr Kapital schrumpft. Die Lösung kann die Investition in langfristige Güter sein, sofern Sie über ausreichend Vermögen verfügen. Anderenfalls müssen Sie das Risiko deutlich erhöhen.

Wer aktuell bereit ist, dass Risiko beim Einsatz seiner Geldmittel deutlich zu erhöhen, kann trotz der aktuellen Zinsentwicklung noch die gewünschten Gewinne erzielen. Ein möglicher Weg, um die eigene Kapitaldecke zu stärken, ist das Investieren in den Aktienmarkt. Momentan springen die verschiedenen Aktien-Indizies von einer Bestmarke zur anderen. Dennoch stellen sich auch hier die benötigten Erlöse nach einer gewissen Laufzeit ein. Wer auf kurzfristige Gewinne setzt, muss dazu einen anderen Weg beschreiten.

Höheres Risiko bedeutet steigende Gewinne

Eine mögliche Alternative stellen hochspekulative Derivate dar, dem sogenannten CFD-Handel (Contracts for Difference oder Differenzkontrakte). Dabei setzt der Anleger sein Kapital auf eine mögliche Kursentwicklung einer bestimmten Kapitalanlage. Wahlweise können dies ein Aktienindex, einzelne Aktienwerte, vergleichbare Wertanlagen oder Währungen sein. Hat der Anleger innerhalb eines bestimmten Zeitraums den Kursverlauf korrekt vorhergesagt, lachen ordentliche Erlöse, die deutlich höher als die marktüblichen Gewinne ausfallen.

Im Gegenzug können bei einer Fehleinschätzung die Verluste ebenfalls beträchtlich ausfallen. Im Einzelfall können die Verluste deutlich höher ausfallen als der getätigte Einsatz. Zwar können einzelne Geschäfte (Trades) ohne Weiteres beim Fernsehen von der Couch aus getätigt werden, dennoch muss sich der Anleger ausreichende Kenntnisse über die jeweilige Materie versorgen. Nur wer über ausreichendes Grundwissen über den Forex Handel verfügt, kann das Risiko deutlich reduzieren. Dennoch muss jedem Anleger klar sein, dass bei diesen speziellen Finanzgeschäften die Risiken selbst für erfahrene Anleger sehr hoch ausfallen.

Vorsichtige Schritte beim Kapitaleinsatz

Jeder Forex-Neuling sollte daher seine ersten Gehversuche an der Seite eines erfahrenen Forex Brokers wagen. In der Regel verfügt dieser über ein leistungsstarkes Instrumentarium, um einen optimalen Einstieg in den Forex Handel zu erlauben. Mittels diverser Analyse-Werkzeuge lassen sich veränderte Trends oder kurzfristige Schwankungen an den Kapitalmärkten deutlich schneller erkennen. Einsteiger können meist auf speziellen Demo-Konten ihre ersten Transaktionen durchführen, ohne dabei tatsächlich Geld zu verlieren.

Anzeige

Ähnliche Beiträge:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *