Skip to main content

Das digitale Heimkino - Magazin

Spotify ersetzt Musikdienst Sony Music Unlimited durch PlayStation Music

Anzeige

Sony stellt seinen eigenen Musikdienst Music Unlimited ein und ersetzt diesen durch Spotify. Unter dem Namen PlayStation Music erhält der Nutzer die gesamte Spotify-Funktionalität. Somit kann der Nutzer ab sofort auf über 30 Millionen Lieder auch über die Playstation Konsole zugreifen. Somit kann die Musik auch im Hintergrund beim Spielen genutzt werden.

Music Unlimited galt lange Zeit als direkter, gleichwertiger Konkurrent zu Apple, doch der Dienst konnte sich nie wirklich am Markt durchsetzen. Auch wenn Sonys Dienst unter einem anderen Namen läuft, steckt  hinter dem neuen Angebot das gesamte Spotify-System. Es können somit auf unzählige Playlists zugegriffen werden oder eigene Musiksammlungen erstellt werden. Auch das Zusammenspiel von der Spotify-App für Smartphone und Tablet funktioniert mit dem neuen System.

Nach Angaben von Sony soll den Nutzern, die bisher das Music Unlimited System genutzt haben, ein entsprechendes Angebot zur Übernahme angeboten werden. Auch bei der Preisgestaltung folgt man Spotify. Playstation Music ist somit kostenlos. Wer allerdings einen werbefreien Zugriff auf den gesamten Musik-Bestand haben möchte, muss auf den kostenpflichtigen Premium-Account zugreifen, der für rund 10 Euro im Monat erhältlich ist. Damit erhält der Nutzer auch eine deutlich bessere Wiedergabequalität. Die Premium-Nutzung kann für 30 Tage kostenlos getestet werden.

Weitere Informationen zum Thema Musik-Streaming: Der ultimative Streaming Ratgeber – Für Spotify, Napster, Rdio, Deezer, Ampya, Simfy

streamingz.de » Streamingz.de – aktuelle News, Tipps, Anleitungen, Hacks für Streaming Nutzer

Quelle: Streamingz.de

Anzeige

Ähnliche Beiträge:


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*