Ungestörtes Heimkino-Erlebnis dank e-Zigarette

Januar 24, 2016 by  
Erschienen unter Heimkino für Einsteiger

Nichts ist störender als die permanenten Raucherpausen beim Heimkino-Abend. Der aktuelle Blockbuster oder die Lieblingsserie läuft gerade und ständig muss durch einen Druck auf die Pause-Taste das Heimkino unterbrochen werden. In regelmäßigen Abständen mussten bisher ambitionierte Raucher eine Zigarette anzünden und das cineastische Vergnügen so kurzzeitig stören. Die e-Zigarette bietet nun endlich eine echte Alternative zum traditionellen Glimmstängel.

Wer in den eigenen vier Wänden eine e-Zigarette gebraucht, nervt nicht mehr seine Umgebung durch den störenden Geruch und dem entstehenden Qualm im eigenen Wohnzimmer. Zudem werden auch keine schädlichen Inhaltstoffe in die Umgebung verteilt. Das gefürchtete Passivrauchen gehört endgültig der Vergangenheit an. Beim Heimkino darf zur e-Zigarette gegriffen werden.

Das Geheimnis ist die neue Technik bei einer e-Zigarette

Im Vergleich zur traditionellen Zigarette folgt die e-Zigarette einer völlig neuen Technik. Hier wird ausschließlich eine nikotinhaltige Flüssigkeit, das Fluid, verdampft. Auf eine klassische Verbrennung wird gänzlich verzichtet. Entsprechend entstehen auch nicht die typischen Verbrennungsrückstände, die für den Menschen so gefährlich sind. Somit entsteht auch nicht der typische Geruch bei einer klassischen Zigarette, der von der Verbrennung von Papier und Tabak entstand.

Die wenigen Partikel, die beim Gebrauch einer e-Zigarette abgegeben werden, sind nachweislich nicht gefährlich. Das Steamen, der Gebrauch einer e-Zigarette, ist somit für die unmittelbare Umgebung nicht gesundheitsschädigend. So konnte in wissenschaftlichen Untersuchungen bis heute nicht nachgewiesen werden, dass das Steamen giftige oder sogar krebserregenden Stoffe freisetzt.

Das nikotinhaltige Fluid

Der Nutzer einer e-Zigarette inhaliert somit ausschließlich die nikotinhaltigen Dämpfe, die aus dem Fluid entstehen. Zwar werden die anwesenden Personen nicht mehr durch den Geruch oder durch die permanenten Pausen gestört, dennoch ist die Aufnahme des Nikotins für den Einzelnen nicht ungefährlich.

Auch wenn Nikotin in geringen Dosen eine stimulierende und gleichzeitig entspannende Wirkung besitzt, führt es doch bei intensivem Gebrauch zu Schädigungen des Körpers. Dies muss dem Nutzer bewusst sein, auch wenn er durch den Gebrauch einer e-Zigarette seine unmittelbare nicht mehr Umgebung im größeren Maße stört.

Ähnliche Beiträge:

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!

*